Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 20. Januar 2014, 21:40

A4-Cup 2014



Termine
1.Lauf 01.05 Bautzen
2.Lauf 28.06 Aga
3.Lauf 19.07 Erfurt
4.Lauf 13.09 Meißen

Nennung ist hier bald möglich: http://www.rccar-racing-nennungen.de/?se…ngen&sort1=1057


schon mal ein paar Infos vorab...


A4- Cup
Reglement


Modellsport ist ein Hobby,
das heißt der
Spaß am RC-Car Rennen steht im Vordergrund. Die Grundidee des A4 Cup
ist, RC-Car-Piloten/innen bei einer 1-tägigen Veranstaltung die
Möglichkeit zu geben ihrem Hobby gemeinsam nachzugehen. Die
Teilnehmer/innen fahren in einem fairen, sportlichen Wettkampf um die
Tages- und Jahreswertung.

Die Rennen
werden den örtlichen
Gegebenheiten angepasst. Als Grundlage dienen die Richtlinien des DMC.
Für den organisatorischen Ablauf, die Klassenzuordnung der
Fahrzeuge/Teilnehmer, die Festlegung der Gruppeneinteilungen sowie
sicherheitstechnische Anordnungen ist die eingesetzte Rennleitung
zuständig.

Die Nennung
zur Rennteilnahme erfolg online bis Donnerstag 20Uhr vor dem Rennwochenende.
Das
Nenngeld für die Teilnahme beträgt 15,- Euro und ist zusammen mit dem
unterschriebenen Schadenhaftungsausschluss am Renntag, vor dem ersten
Befahren der Rennstrecke abzugeben und dient gleichzeitig als
Bestätigung der Rennteilnahme. Für Fahrer/innen die in zwei Klassen
starten kommt eine Doppelstartergebühr von 5,- Euro hinzu. Für
Anmeldungen nach Nennschluss, wird eine Nachnenngebühr von 2,-Euro
erhoben. Eine Rückerstattung des Nenngeldes ist ausgeschlossen.

Die Zeitmessung
erfolgt
elektronisch mit einem DMC zugelassenem Messprogramm und die Wertung
nach Punkten. Jeder Teilnehmer muss vor Rennbeginn seinen AMB RC3/4
kompatiblen Transponder bei der Zeitnahme anmelden, sofern er noch nicht
beim A4 Cup registriert wurde.

Die Fahrtrichtung
auf der
Rennstrecke ist entgegen der Uhrzeigerrichtung. Es darf während der
Veranstaltung nur auf der Rennstrecke und in der Boxengasse gefahren
werden. Fahren entgegen der Fahrtrichtung oder abseits der Rennstrecke
ist im Interesse der allgemeinen Sicherheit verboten und kann nach
Ermessen der Rennleitung zur Disqualifikation führen!

Jeder Fahrer
muss
nach dem er einen Vor- oder Finallauf beendet hat, sein Fahrzeug bei
der technischen Abnahme abstellen und einen Streckenposten für den
nachfolgenden Lauf besetzen, bzw. einen Helfer anweisen die Aufgabe zu
übernehmen. Wenn das Starterfeld zu klein ist um alle notwendigen
Positionen zu besetzen ist die Rennleitung befugt Teilnehmer anzuweisen
freie Posten zu besetzen.

Streckenposten
müssen mindestens 14
Jahre alt sein (mit Ausnahme der schriftlichen Genehmigung der Eltern)
und sind verpflichtet die Funktion des Helferpostens sorgfältig und
zügig zu erfüllen, ohne den Rennablauf zu beeinflussen. Helfer müssen
die vom Veranstalter bereitgestellten Warnwesten tragen und es wird
empfohlen Handschuhe und festes Schuhwerk anzuziehen.
Defekte
Fahrzeuge sind durch den Streckenposten/Helfer direkt an der Rennstrecke
abzustellen, dürfen durch den Helfer nicht repariert und nicht in die
Boxengasse getragen werden, dies ist die Aufgabe des Rennteams. Beim
tragen der Fahrzeuge in die Boxengasse ist ein überqueren der
Messschleife auszuschließen. Bei Nichteinhaltung der Regelung erfolgt
Rundenabzug!

Während der Läufe
halten sich nur die zugelassene
Anzahl der Mechaniker in der fahrerstandseitigen Hälfte der Boxengasse
auf. Die streckenseitige Hälfte ist ständig frei zuhalten, um den dort
fahrenden Fahrzeugen die Vorfahrt zu gewährleisten. Bei der Ein- und
Ausfahrt dürfen die Fahrzeuge auf der Rennstrecke nicht behindert
werden. diese haben Vorfahrt. Zuwiderhandlungen (auch der Mechaniker)
werden mit dem Abzug einer Runde geahndet.

Die Rennleitung
besteht
aus einem Rennleiter, der durch den ausführenden Verein gestellt wird,
einem Sportkommissaren (aus einem anderen Verein) sowie der Technischen
Abnahme, einem Zeitnehmer und dem Starter. Die Rennleitung hat absolute
Weisungsbefugnisse und kann für die Veranstaltung Regelungen außer Kraft
setzen. Sie entscheidet auch über den ersatzlosen Ausfall eines Rennens
bei Unbefahrbarkeit der Rennstrecke oder unzumutbaren
Wetterbedingungen.

In den Vorläufen
starten die Fahrer
getrennt nach OR6 2WD und 4WD Fahrzeugen. Jede Gruppe bestreitet
mindestens 2, maximal 4 Vorläufe á 10 Minuten. Somit ergibt sich die
gleiche Fahrzeit für alle Teilnehmer. Die Anzahl der Vorläufe und deren
Dauer kann pro Renntag, je nach Teilnehmerfeld variieren und wird durch
den Zeitplan bekannt gegeben. Die Gruppeneinteilung erfolgt durch die
Rennleitung und ist im Normalfall auf 8 Fahrzeuge pro Gruppe begrenzt.
Während des Laufes befindet sich nur ein Mechaniker pro Teilnehmer/Auto
in der Boxengasse.

Der Start beim ersten Vorlauf
erfolgt
entsprechend der Startnummern nacheinander. Nach dem ersten Vorlauf wird
die Startaufstellung der nächsten Vorläufe aus dem vorherigen
Platzierungen bestimmt. Die Startfreigabe erfolgt durch ein
Flaggenzeichen oder eine elektronische Ansage der Zeitnahmesoftware.

Die Wertung der Vorläufe
erfolgt
nach den aus eigener Kraft gefahrenen Runden und der Zeit. Die besten 2
Ergebnisse werden gewertet und zur Ermittlung der Finalaufstellung
herangezogen.

Finalläufe werden
mindestens 2, maximal 3 für
die Startplätze 1-8 je Klasse gefahren. Je nach Starterzahl und Zeitplan
wird auch ein B-Finale ausgetragen (Platz 9-16). Die Laufzeit der
A-Finale und B Finale beträgt jeweils 20 Minuten.
Die Anzahl der
Finalläufe und deren Dauer kann pro Renntag je nach Teilnehmerfeld
variieren und wird nach beenden aller Vorläufe durch den Zeitplan
bekannt gegeben.

Die Wertung der Finalläufe
erfolgt nach aus
eigener Kraft gefahrenen Runden und der Zeit. Die besten 2 Finalläufe
werden gewertet um das Tagesergebnis zu ermitteln.

Die Startfreigabe der Finalläufe
erfolgt
durch ein Flaggenzeichen oder einen Signalton der Zeitnahmesoftware.
Fahrzeuge mit Problemen starten aus der Boxengasse hinter dem Feld nach.
Nach Ablauf der Finallaufzeit ist die begonnene Runde zu Ende zu fahren
und in der Boxengasse anzuhalten. Während des Laufes befindet sich nur
ein Mechaniker pro Teilnehmer/Auto in der Boxengasse.

In der Jahreswertung des A4 Cup
werden
4 Läufe gefahren und die 3 besten Ergebnisse nach der 200 Punktetabelle
gewertet. Läufe, welche durch die Rennleitung abgesagt werden,
entfallen aus der Wertung und vermindern die Anzahl der Gesamtläufe. Bei
Punktgleichheit entscheidet das Streichergebnis. Daraus ergibt sich das
Gesamtergebnis. Die Pokalwertung erfordert mindestens 3 Wertungsläufe.


Die Veranstalter des A4-Cup:
AMC Meißen e.V.
1. RC-Buggy-Club-Erfurt e. V.
Wüstenhainer Offroadcrew g.V.
Grossmodelle-Bautzen e.V.

2

Dienstag, 21. Januar 2014, 06:47

Sehr schön!
Ich werde versuchen bei jedem Rennen dabei zu sein :D

3

Dienstag, 21. Januar 2014, 21:35

Ich habe auch alle Termine in meinem Rennkalender! :D
der BERT (alias Thomas Frank)
HT3_V3
HT Beetle-Oldie
=======================
1. RCBC Erfurt

4

Dienstag, 21. Januar 2014, 23:26

Ob ich selber mitfahren werde ist abhängig davon wie viele 2WDs an den Start gehen, weil ich nebenbei noch die Zeitnahme bedienen werde. Beim Oberlausitz Cup hat das schon einmal geklappt, aber dann darf absulut nichts am Auto sein.

5

Mittwoch, 22. Januar 2014, 10:53

Du bildest einfach deine Frau zum Schrauber aus ... genug Zeit ist noch, musst vorher aber den Keller heizen! :thumbup:
der BERT (alias Thomas Frank)
HT3_V3
HT Beetle-Oldie
=======================
1. RCBC Erfurt

6

Mittwoch, 22. Januar 2014, 15:20

Hallo Thomas,
ist das ein Geheimtipp mit der Ausbildung der Frau zum Schrauber 8o .
Ich glaube das wäre ein Fehler da sie dann auch die Ersatzteilpreise über kurz oder lang kennen würden. 8)
Ich würde sie lieber zur Zeitnehmerschulung schicken. :thumbup:
Gruss Thorsten
Hörmann HT3 V3 mit G4z Tuningmotor :thumbsup:

7

Freitag, 24. Januar 2014, 16:26

Genau, immer daran denken...

Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nix ;)
"Der Himmel ist blau, das Wasser ist nass und Männer..."

8

Montag, 27. Januar 2014, 11:04

...weitere Infos gibt es hier: https://www.facebook.com/groups/415043885217411/

9

Sonntag, 16. Februar 2014, 18:57

Die Nennung läuft und es wurden auch schon nach 15 Zeltplätzen gefragt ;)
hoffentlich vergessen die Jungs nicht rechtzeitig zu nennen.

10

Donnerstag, 17. April 2014, 14:57

Aktuell haben 35 Fahrer genannt
und das sind nicht nur Wald- & Wiesenfahrer dabei, sondern auch international erfahrene Fahrer.

Also schnell noch nennen zum Rennen!

11

Samstag, 14. Juni 2014, 10:42

Die Nennung für den 2ten Lauf in Aga ist freigegeben,
also ran an den Speck!

http://www.rccar-racing-nennungen.de/?se…ngen&sort1=1131


Thema bewerten